PERSÖNLICHES INFORMATIONSMANAGEMENT 2.0

Print Friendly, PDF & Email

Der Begriff PERSÖNLICHES INFORMATIONSMANAGEMENT bezieht sich in diesen Unterlagen, auf das individuelle Beschaffen von Information aus dem Web sowie deren digitale Verarbeitung.
Folgenden zwei wesentlichen Schritten möchten wir hier, im Web und in einem zweitägigen Seminar, im Detail behandeln:

* gezielte SUCH-AKTIVITÄTEN
* das Verwenden eines digitalen PERSÖNLICHEN INFORMATIONSMANAGEMENT-SYSTEMS (PIMS)

Such-Aktivitäten

Zuerst sucht und findet man durch gezielte AKTIVITÄTEN, wie sie unter dem Menüpunkt INFO-BESCHAFFUNG im Detail besprochen werden, aus der unendlich großen Menge an Webinformationen, die den eigenen Bewertungskriterien entsprechenden Inhalte.
Im nächsten Schritt erfasst und organisiert man die ausgewählte, qualitative Information, durch das gezielte Ablegen in geeigneten technischen Systemen. Dadurch sichert man sich das Wiederfinden der Information ohne großen Aufwand, um sie für sich persönlich weiterzuverarbeiten und möglicherweise auch kollaborativ zu teilen oder zu publizieren. Informationen im Detail findet man unter dem Menüpunkt INFO-VERARBEITUNG.

Informationsmanagement System

Ein digitales PERSÖNLICHES INFORMATIONSMANAGEMENT-SYSTEM (PIMS)  ist keine eigenständige Software oder Datenbank, sondern setzt sich aus einer Vielzahl persönlich ausgewählter, loser WEB 2.0 Werkzeuge oder Social Media Tools zusammen – daraus ergibt sich ein persönliches System wie ein individueller “Werkzeugkasten”.

Image

Je nach persönlichen Anforderungen, bzw. aus der Sicht die im Rahmen des unten erwähnten Seminars eingenommen wird, machen Web-Tools aus folgende Kategorien Sinn:
  • Suchmaschinen und Metasuchmaschinen
  • LESE-Tools,
  • RSS-Feed Reader,
  • Alert-Dienste,
  • Newsletter,
  • Webbasiertes Notizbuch,
  • Dokument-Manager,
  • Social Sharing Tools,
  • E-Mail,
  • Blog

Unter dem Seminar-Titel „INFORMATIONSMANAGEMENT 2.0“ werden diese Aspekte mit den Teilnehmern gemeinsam im WEB erarbeitet. Diese Website bietet die theoretischen Inhalte des Seminars und ist frei für jeden nutzbar.

Johann und Christian